Dirndl

Dirndl ist die bayerische und österreichische Variante von hochdeutsch Dirn (nicht zu verwechseln mit Dirne) niederdeutsch Deern, d. h. die Bezeichnung für ein junges Mädchen. Gleichzeitig war Dirn auch die gebräuchlichste oberdeutsche Bezeichnung für eine in der Landwirtschaft beschäftigte Magd.

 Ein von diesen getragenes Kleidungsstück bezeichnet man als Dirndlgewand. Heutzutage wird der Ausdruck vielfach zu Dirndl verkürzt. In der Bevölkerung ist der ursprüngliche Begriff aber immer noch in Gebrauch.

Wikipedia, Stichwort "Dirndl", Version vom 12. März 2011 um 09:07 Uhr , abrufbar unter http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Dirndl&oldid=86340774